Hans-Rainer Pohl

Gründer und Geschäftsführer

product development, business development

primedu UG

Founder und Geschäftsführer von primedu.de - der ersten digitalen Berufeberatung für (zunächst) Abiturienten, die auf den neuesten Ergebnissen der neurowissenschaftlichen Persönlichkeitsforschung basiert und die mit einem innovativen Testverfahren erstmalig die impliziten Motive sowie die Persönlichkeitssysteme der unbewussten Ebene aufzeigt, die ja bekanntermaßen 90% unseres Verhaltens steuern. Das Primedu-System kombiniert die individuelle Persönlichkeit mit (bislang) 800 nach diesem Modell wissenschaftlich bewerteten Berufsbildern und zeigt die idealen Kombinationen auf.


Beiträge

Unsere Persönlichkeit schlägt die Brücke zur neuen Arbeitskultur

Mit innovativen Instrumenten die Arbeitswelt evolutionieren

Das fünfzehnte Kapitel aus dem Buch HR Innovation: Gemeinsam Unternehmenskultur umdenken

Wer sich aus beruflicher Sicht oder privatem Interesse mit dem Phänomen der neuen Arbeitswelt auseinandersetzt, der wird die dazugehörigen Begrifflichkeiten schon auswendig kennen: Globalisierung, Digitalisierung, demographischer Wandel, Vereinbarkeit von Beruf und Familie – eine Liste, die sich beliebig fortführen ließe. Dabei hat jeder der Begriff seine
Berechtigung und trägt zu den Entwicklungen, die wir momentan beobachten können, auf seine Weise bei. Ich habe nicht die Absicht, diese Liste noch mit eigenen – vermeintlich neuen – Begrifflichkeiten zu verlängern oder gar mit eigenen Deutungen noch weitere Phänomene hinzuzudichten. Davon gibt es mittlerweile genug, und es ist an der Zeit, mit konkreten Ansätzen zu Lösungen beizutragen, um der sogenannten neuen Arbeitswelt Struktur zu geben. Hierzu gehört ganz sicher die zunehmende Komplexität und schnellere Taktung. Ob diese nun aus dem immer kürzeren Halbwertszeiten neuer Erkenntnisse resultiert oder den damit verbundenen sich verkürzenden Innovationszyklen, in der gleichen Zeit müssen immer mehr Informationen verarbeitet oder generiert und verteilt werden. Der Segen der IT wird damit auch zum Fluch. Die Forschungen der Neurowissenschaften haben unser Wissen darüber, wie wir Sinneseindrücke und Informationen aufnehmen und verarbeiten – kurz, wie wir denken – grundlegend neu aufgestellt und bieten uns sehr interessante Ansätze, wie wir diesen Herausforderungen begegnen können. Aus meiner ganz persönlichen Erfahrung als Berater, der sich die letzten 30 Jahre in konkreten Projekten mit dem Humankapital in Unternehmen beschäftigt hat, möchte ich in den folgenden Kapiteln zeigen, welche Sichtweisen sich überholt haben, und ein innovatives Instrument vorstellen, das Organisationen helfen kann, sich auf evolutionäre Weise neuen Herausforderungen zu stellen.

(mehr …)