Das dritte Kapitel aus dem Buch HR Innovation: Gemeinsam Unternehmenskultur umdenken

Wer sich mit dem Thema Personalentwicklung beschäftigt, stellt sich häufig die Frage, welche Kompetenzen und Fähigkeiten Mitarbeiter und Führungskräfte in der Zukunft brauchen. Wie kann man den Wandel gestalten? Wie sieht die Weiterbildung in der Zukunft aus?
Haben Sie für sich schon eine Antwort auf die Frage, welches die Kernkompetenzen von Führungskräften in der Zukunft sein müssen?

Mir fallen Flexibilität, Integrität, intrinsische Motivation und Empathie als Eigenschaften und Kompetenzen ein, die von Führungskräften in der Zukunft erwartet werden. Wenn Sie jetzt denken, die sind doch nicht neu, von all dem spricht man doch auch jetzt schon, stimme ich Ihnen zu. Was sich jedoch verändert, ist die Wichtigkeit und die Ausprägung dieser Kompetenzen, da sich die Rahmenbedingungen wandeln. Es wird sich zum Beispiel der Grad an Flexibilität, den wir im Arbeitsalltag brauchen, ändern. Im Speziellen müssen Führungskräfte fähig sein, immer flexibler und schneller auf Situationen zu reagieren.

Sibylle-Klevenz-Führungskräfte-Anforderungen-und-Entwicklungen-in-den-nächsten-Jahren-HR-InnovationEin Vergleich wurde vor kurzem stark diskutiert: Wir nehmen beim Lesen einer Wochenzeitung oder beim Schauen eines Films so viel Informationen auf wie ein Neandertaler in seinem ganzen Leben. Dies veranschaulicht, mit welcher Menge an Informationen wir heutzutage in unserem Alltag umgehen. Betrachten wir zusätzlich noch die neuen Technologien, die uns in Zukunft zur Verfügung stehen werden, wird uns immer schneller immer mehr Informationen zugänglich gemacht, die wir aufnehmen und mit bestehendem Wissen verknüpfen müssen.

Was hat nun die Menge an Informationen, die wir aufnehmen, mit der Kompetenz “Flexibilität” zu tun? Wäre das nicht eher die Kompetenz »Umgang mit Komplexität«, die eine Führungskraft braucht?
Letztere Frage möchte ich mit »Jein« beantworten. Sicherlich braucht jede Führungskraft die Kompetenz »Umgang mit Komplexität« beziehungsweise »Komplexitätsverarbeitung«, aber dies ist eine Kompetenz, die wir alle verstärkt brauchen werden.

Um die Frage “Wie Informationen mit Flexibilität zusammenhängen” zu klären, möchte ich auf die Menge an Informationen, die uns zur Verfügung steht, zurückkommen. Sie lässt sich mit dem Thema Veränderungsmanagement verknüpfen.

Die immer größer werdende Menge an Informationen fordert, immer mehr Dinge zu verändern. Somit werden auch Veränderungen immer häufiger und kommen in kürzeren Abständen. Darauf muss man flexibel und schnell reagieren, besonders als Führungskraft.

Weiterlesen – Das komplette dritte Kapitel

Das komplette Kapitel als eBook zum Download: Sibylle Klevenz – Führungskräfte – Anforderungen und Entwicklungen in den nächsten Jahren (PDF)

Creative Commons Lizenzvertrag
Führungskräfte – Anforderungen und Entwicklungen in den nächsten Jahren von Sibylle Klevenz ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Design: Sonja Leppin
Illustrationen: Susanne Kasper

Das komplette Buch “Gemeinsam Unternehmenskultur umdenken”

25 kreative Köpfe aus unterschiedlichen Disziplinen schrieben innerhalb von 48 Stunden ein Buch über den Wandel in der Unternehmenskultur und in der Zusammenarbeit in Organisationen. Mehr erfahren…